Bergbau & Reformation/Gegenreformation


Bergbau & Reformation/Gegenreformation

Artikel-Nr.: 978-3-85093-396-4
39,50
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Ingenhaeff, Wolfgang | Bergbau & Reformation/Gegenreformation | Bergbaureviere in Zeiten religiösen und gesellschaftlichen Umbruchs | ISBN: 978-3-85093-396-4

Im Jahr 2018 fand in den drei Alttiroler Bergbaustädten Schwaz, Sterzing und Hall in Tirol der 17. Internationale Montanhistorische Kongress unter dem Generalthema „Bergbau & Reformation/Gegenreformation“ statt.

• Die Streitpredigt
• Migration und religiöse Radikalisierung am Beispiel der Schwazer Bergknappen (1420–1520)
• Täufertum in Tirol im Allgemeinen und in den Bergbaurevieren in Nordtirol (Schwaz, Rattenberg, Kitzbühel etc.) im Besonderen
• Die Georgenberger Blutmonstranz. Zur skurrilen Geschichte des „Warnzeichens wider die Lutherischen“
• Das „Luther.Kathal“. Ein ganz und gar nicht lustiger Brauch
• Heimat Tirol und Religion. Identitäten und Tektoniken
• Reformation und Gegenreformation mit einem Blick auf Tirol und den Bergbau in Schwaz
• Pilgram Marbeck. Vom Bergrichter in Rattenberg zu einer führenden Persönlichkeit der Täuferbewegung
• “Die noch nie dagewesene polizeiliche Beerdigung eines Bergmanns.“ Die Bergwerksfahne von Bleialf (Eifel) und der „Kulturkampf“ in der preußischen Rheinprovinz des 19. Jahrhunderts
• Die Täufer und ihre Verbreitung in den Bergbaurevieren des südlichen Wipptals
• Martin Luther, der Bergbau und Luthers montanhistorisch bedeutsamster Zeitgenosse
• Die erzgebirgischen Bergstädte während der Reformationszeit und deren Auswirkung auf den Bergbaubetrieb
• „Erbgut“ – Luther als Rechtskundiger. Glosse
• Reformatorische Netzwerke unter den Tiroler Bergleuten im 16. Jahrhundert
• Hermann Wirth (1940–2019)

Auch diese Kategorien durchsuchen: Wissenschaft, Montanhistorischer Kongress, Startseite